Strom- und Gasbezug

Der Bezug der leitungsgebundenen Energieträger Strom und Erdgas wird in Lieferverträgen vereinbart. Die Preise und die übrigen Bezugskonditionen hängen vor allem von den Abnahmebedingungen, von der Vertragslaufzeit und von der Abnahmemenge ab.

Im Ergebnis der Marktliberalisierung kann grundsätzlich jeder Abnehmer seinen Strom- oder Gaslieferer frei wählen. In der Praxis ist es allerdings so, dass nicht jeder Versorger für jeden Standort ein Angebot abgibt.

Stromlieferverträge beinhalten eine Vielzahl von speziellen Begriffen, die zur fachmännischen Beurteilung bewertet werden müssen: Wirkleistung, Hochtarif, Niedertarif, Blindleistung, cos phi, steile oder flache Preisregelung. Neben der Wahl des Anbieters ist deshalb die genaue Kenntnis des eigenen Abnahmeverhaltens entscheidend für die Wahl der optimalen Preisregelung.

Durch ein entsprechendes Vertragsmanagement können Abnehmer ihre Kosten senken. Lieferverträge für Strom oder Erdgas können Preisänderungsklauseln enthalten, die die Anpassung der Preise während der Vertragslaufzeit regeln. Das ist bei der Bewertung der Bezugskosten zu berücksichtigen.

WEN bietet Ihnen folgende Leistungen zu Strom- und Gaslieferverträgen an:

Messung von Stromverbrauch und -leistung

  • Stromverbrauchsmessungen und Analyse der Aufzeichnungen
  • Vorschläge zur Kosteneinsparung und ggf. zur Änderung des Strombezugsvertrags (Wechsel der Preisregelung, Wechsel des Lieferers)

Stromkostenmanagement

  • Verbrauchs-, Kosten- und Vertragsmanagement – d. h. kontinuierliche Verbrauchsüberwachung, Kostenkontrolle, Verfolgen und ggf. Verändern der Vertragssituation
  • Ausschreibung von Strom- oder Gaslieferverträgen
  • Einholen von Angeboten, Angebotsvergleich und Vergabeempfehlung

Ausschreibung von Strom- oder Gaslieferverträgen

  • Einholen von Angeboten, Angebotsvergleich und Vergabeempfehlung