Leistungsbeschreibung

Die Software ÖkoCheck control ist ein eigenständiges Programm, das für Standard-PC’s mit Windows-Betriebssystem ausgelegt ist. Es speichert die eingegebenen Informationen in einer eigenen Datenbank. Zur Nutzung sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Die Programmebenen sind übersichtlich strukturiert und logisch aufgebaut. Eingabemasken, die sich sachlogisch fortsetzen, erleichtern die Eingabe.

ÖkoCheck control

  • verwaltet Objekte,
  • erfasst Verbrauchsdaten für Wärme, Strom und Wasser in Form von Zählerständen,
  • analysiert die Verbrauchsentwicklung tabellarisch und grafisch – objektspezifisch oder für Objektgruppen oder für alle eingegebenen Objekte und
  • ermöglicht Aussagen über zukünftige Ansätze für Optimierungsmaßnahmen zum Erschließen von Sparpotenzialen.

Startbildschirm – Übersicht aller Objekte

Im Folgenden werden die grundlegenden Elemente des Programms beispielhaft erläutert:

An erster Stelle steht die Eingabe von Objektdaten. Je nach erworbener Lizenz können bis zu 160 Objekte mit dem Programm verwaltet werden. Dabei werden objektspezifische Daten, wie z. B. Name, Standort, Nutzungsart und Fläche, eingegeben.

Jedem Objekt können beliebig viele Zähler für verschiedene Energieträger und für Wasser mit unterschiedlichsten Maßeinheiten zugeordnet werden. Es werden die Zählernummer, Angaben zum Zählerwechsel, der Energieträger, Wandlerfaktoren u. Ä. erfasst.

Eingabemaske Zählerangaben

Den einzelnen Zählern werden Energielieferverträge zugeordnet. Dabei werden Arbeits- und Grundpreise eingetragen. Je nach Laufzeit oder nach Preisänderungen können die Zeiträume angepasst und ggf. Folgeverträge hinzugefügt werden.

Eingabemaske Vertragsdaten

Eingabemaske Vertragsdaten

Im Menüpunkt Datenerfassung werden die monatlichen Zählerstände pro Objekt eingegeben. Alle Zähler mit Energieträger und Zählernummer, die bei der Objektverwaltung angegeben werden, werden angezeigt und können zu jedem Tag mit abgelesenen Zählerständen gefüllt werden. Für eine monatliche Verbrauchsauswertung sind die monatlichen Zählerstände notwendig. Für eine Jahresanalyse genügt jedoch auch die Eingabe eines Zählerstandes zum Jahresanfang und zum Jahresende.

Datenerfassung – Eingabe der Zählerstände

Die errechneten Jahres- oder Monatsverbräuche werden automatisch mit den Klimafaktoren Ihrer Region klimakorrigiert.

Die Auswertung der Daten erfolgt über einen Bericht für ein Objekt, für eine Gruppe von Objekten oder über alle Liegenschaften. Dieser Bericht wertet die Verbrauchs- und Kostenwerte über maximal vier Jahre sowohl grafisch als auch tabellarisch aus, lässt eine freie Kommentierung zu und kann als PDF-Datei gespeichert werden.

Datenanalyse - Erstellung Bericht

Datenanalyse – Erstellung Bericht

Eine einmalige Schulung ist erforderlich, um für die zukünftigen Nutzer einen Einblick in den Aufbau und in die grundlegende Systematik bei der Eingabe des Programms zu erhalten. Außerdem können dabei bestimmte Sonderfälle durchgespielt werden.

Alle Lizenzen sind named user Lizenzen, das heißt jede Gemeinde erwirbt ihre eigene Lizenz. Landkreise können eine Lizenz für mehrere Gemeinden mit Aufschlag als concurrent user Lizenz erwerben, sofern jede Gemeinde nicht mehr als fünf Objekte verwaltet. Es können weitere Zusatztools bzw. Erweiterungen erworben werden.

Für weitergehende Informationen können Sie sich jederzeit bei uns melden.